ICH GEHE DA HIN, WO DER NAME VON JESUS CHRISTUS NOCH UNBEKANNT IST.

Apostel Paulus in Römer 15, 20

Fokustag Westafrika

Historisch-Guinea

Der westafrikanische Küstenstreifen zwischen Senegal und Kamerun wird historisch als Guinea bezeichnet. Dieser Landstrich, welcher früher reich an Ressourcen wie Pfeffer, Elfenbein, Gold, Diamanten und Sklaven war, ist heute vor allem in den Nordregionen geprägt von unerreichten muslimischen Volksgruppen.

An diesem Fokustag werden die Mühen, aber auch die Früchte, der Arbeit im Reich Gottes ein Thema sein.

Die Referentin

Unsere Hauptreferentin leitet ein Team mit dem Fokus auf Medizin und Bildung. Sie hat ein Herz für die unerreichten Muslime und engagiert sich für eine ganzheitliche Entwicklung der lokalen Gemeinschaften. Sie berichtet über die Herausforderungen des Alltags aber auch von gottgeführten Begegnungen und Highlights ihrer Arbeit.

Dazu gibt es inspirierende Berichte von Movements in der afrikanischen Kirche: In muslimischen Gebieten des historischen Guineas investieren sich junge Menschen für eine bessere Zukunft der ganzen Region.

Themen

Dieser Fokustag gräbt die Reichtümer der Region aus und ist dem Herzschlag Gottes für das vom Evangelium unerreichte Afrika auf der Spur.

  • Ghana: Alltag und Gottes Wirken
  • Kartenkunde Historisch-Guinea
  • Erlebnisberichte aus der Region
  • Ghana, Elfenbeinküste, Benin, Togo und die Unerreichten
  • Together Pursuing Movements – Aufbruch unter Einheimischen
  • Start-Ups in Afrika
  • Gemeindegründung in einem unerreichten Land – wie soll das gehen?
  • Frontiers in Afrika: Arbeitsweise und Vision

Eckdaten

Termin: 23. Februar 2019
Wo: Raum Bern – nähere Informationen folgen nach Anmeldung
Anmeldung: Bis 10. Februar 2019
Kosten: Freiwilliger Unkostenbeitrag

Zur Anmeldung

Mit Freunden teilen:

Anmelden