ICH GEHE DA HIN, WO DER NAME VON JESUS CHRISTUS NOCH UNBEKANNT IST.

Apostel Paulus in Römer 15, 20

Globale Initiative (GI): Neue strategische Partnerschaften

Das Evangelium für Südostasien

In Südostasien leben besonders viele, vom Evangelium unerreichte Muslime. Da unsere Teams nur schwer in diese Regionen gelangen, arbeiten wir seit 2005 in Partnerschaft mit Frontiers-Teams aus den Philippinen. Diese Zusammenarbeit soll nun erweitert werden.

Spenden

Zahlungszweck: «Projekt Globale Initiative (GI)»
 

Indonesien ist mit ungefähr 200 Mio. Muslimen das Land mit der grössten muslimischen Bevölkerung der Welt. In Malaysia leben ca. 18 Mio. Muslime. Die grosse Mehrheit dieser Menschen ist vom Evangelium unerreicht.

All diesen Menschen Jesus Christus zu bezeugen, ist eine gewaltige Aufgabe. Westliche Mitarbeitende stehen nicht bloss aufgrund der Anzahl vor einer überwältigenden Herausforderung, viele Regionen sind für sie auch schwer zugänglich.

Bewährte Partnerschaften

Unsere Partner aus den Philippinen sind, wegen ihrer geographischen und kulturellen Nähe, weitaus besser in der Lage, das Evangelium in Südostasien bekannt zu machen. Zudem entstehen weitere Partnerschaften in Indonesien und Malaysia. Gemeinsam werden wir:

  • Lokale Christen für die Arbeit unter Landsleuten mobilisieren
  • Sie für Gemeindegründung unter Muslimen schulen
  • Ihnen bei der Beschaffung nötiger Ressourcen helfen

Einheimische mobilisieren

Sowohl in Indonesien (7 Mio.) als auch in Malaysia (1 Mio.) gibt es evangelikale Christen, die für ihre unerreichten Landsleute sensibilisiert werden. Unter christlichen Studenten und Fachkräften entwickelt sich bereits eine Vision, um ihren muslimischen Nachbarn Christus zu bezeugen. Hunderte von ihnen sind bereit, gezielt in Regionen zu arbeiten, wo Jesus noch unbekannt ist.

Schulungen finanzieren

Bereits vorhandenes Know-how im Bereich Gemeindegründung unter Muslimen, wird in Schulungen interessierten Christen zur Verfügung gestellt. Netzwerke werden aufgebaut und lokale Sendungsstrukturen entwickelt. Die dadurch entstehenden Reisekosten sind für lokale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine grosse Belastung.

Teams ausrüsten

Neue Teams erhalten die nötige Ausrüstung. Elektronische Speicherkarten mit Hörbibeln sind ebenso gefragt wie kleine Startkapitale für Handwerker und Geschäftsleute, die in einem unerreichten Gebiet einen Neuanfang wagen.
 

Spenden Sie, damit das Evangelium auch dort hinkommt, wo wir nicht hinkommen!

Spenden

Zahlungszweck: «Projekt Globale Initiative (GI)»

(Sollten mehr Spenden als benötigt eingehen, werden die Mittel für ähnliche Projekte verwendet.)

Mit Freunden teilen:

Anmelden